SEPA

Unter SEPA wird der neue Standard im europäischen Zahlungsverkehr verstanden und heißt ausgeschrieben: Single Euro Payments Area. Zu gut deutsch bedeutet dies, dass Zahlungen in Euro grundlegend in einheitliche Standards überführt werden. Die Folge ist, dass unbare (bargeldlose) Zahlungen innerhalb eines Landes wie auch grenzüberschreitende Euro-Zahlungen in gleichem Maße einfach, schnell und kostengünstig abgewickelt werden können.

An die Stelle der bislang in Deutschland verwendeten Kontonummer und Bankleitzahl treten bei der SEPA-Überweisung die IBAN (International Bank Account Number / Internationale Kontonummer) und der BIC (Bank Identifier Code / Internationale Bankleitzahl). Damit wird der Zahlungsempfänger eindeutig identifiziert. Als Überweisender (Auftraggeber) benötigt man nur noch die IBAN, in der Kontonummer und Bankleitzahl enthalten sind.

Durch SEPA ergeben sich für Sie einige Vorteile:

  • Inländische wie auch grenzüberschreitende Zahlungen laufen über ein Konto.
  • Es ist egal, ob Sie im EU-Ausland oder in Deutschland Ihr Girokonto haben: Nur über IBAN und BIC werden die Konten in Zukunft identifiziert.
  • Sie können in gleicher Weise am inländischen Euro-Zahlungsverkehr in Österreich teilnehmen genauso wie in Italien oder Deutschland. Wichtig ist nur, dass Sie Ihr Girokonto in einem SEPA-Teilnehmerstaat haben.
  • Keine Limits bei Überweisungen.
  • Schnelle Überweisungen binnen von 3 Bankarbeitstagen dann auch bei grenzüberschreitenden Zahlungen im SEPA-Raum.
  • Es gibt nur noch ein Überweisungsformular.
  • Bankkunden werden sich auf einen noch komfortableren Service bei ihren Banken einstellen können. Ebenso dürften die Kosten für Überweisungen sinken und somit auch noch mehr kostenlose Girokonten auf den Markt kommen.
  • Mit einem deutschen Bankkonto können Sie dann auch im Ausland am dortigen Lastschriftverfahren teilnehmen.
  • Die EC-/Maestro-Karte kann als Debitkarte auch im Ausland für bargeldlose Zahlungen eingesetzt werden.

Da SEPA ein EU-einheitlicher Standard ist, werden alle Banken in den SEPA-Teilnehmerstaaten darauf umstellen. Als Bankkunde muss man sich also nicht weiter darum kümmern. Demzufolge müssen Sie sich nicht nach einem eigens spezifischen SEPA-Girokonto umschauen. Da den Banken viel daran gelegen ist, ihre gesamten Abläufe über schlanke und einheitliche Prozesse zu organisieren, wird auch bei den Girokonten aus unserem Konto- und Banken-Vergleich der SEPA-Standard implementiert werden.
» Weitere Informationen zur SEPA-Überweisung (SEPA Credit Transfer)

DKB Cash