Warum lohnt sich ein Tagesgeldkonto?

Ein Tagesgeldkonto ist prinzipiell vergleichbar mit einem Girokonto, denn bei beiden Kontoarten können Sie auf Ihr Geld sofort und in vollem Umfang zugreifen und müssen dabei keine Kündigungsfristen einhalten. Beide Konten unterscheiden sich aber in ihrer Nutzung: Während ein Girokonto überwiegend für den Zahlungsverkehr genutzt wird und oft keine bis nur eine geringere Verzinsung bietet, ist ein Tagesgeld-Konto ein reines Anlagekonto mit höherem Zinsertrag. Demzufolge ist das Tagesgeldkonto auch kein Ersatz für das Girokonto, sondern beide Kontoarten ergänzen sich gegenseitig.

Ein Girokonto brauchen Sie also für das tägliche Leben. Ein Tagesgeldkonto hingegen benötigen Sie zum flexiblen und sicheren Sparen mit hohen Zinsen.

Wann muss man ein Tagesgeldkonto haben?

Einen oder mehrere Gründe wird es geben, wenn Sie sich für ein Tagesgeldkonto entscheiden:

  • Sie wollen Geld anlegen (sparen), das auch gut verzinst wird.
  • Sie wollen täglich auf Ihr gesamtes Guthaben zugreifen können.
  • Sie möchten Rücklagen bilden, falls etwas unvorhersehbares bezahlt werden muss.
  • Sie möchten monatlich einen Betrag X sparen (Sparplan).
  • Sie möchten, dass Ihr Geld sicher angelegt ist.
  • Sie möchten Geld für etwas ganz bestimmtes ansparen.
  • Sie wollen den Grundstein für Ihre Altersvorsorge legen und mit einem Tagesgeldkonto Ihre Liquidität sichern.

» Hier finden Sie aktuelle Tagesgeldkonten in einer Zinsübersicht

ING Extrakonto