Wie funktioniert ein Tagesgeldkonto?

Eigentlich ist es ganz einfach: Ein Tagesgeldkonto ist in gewisser Weise eigentlich auch ein Girokonto, aber ausschließlich für das Sparen gedacht. Nachdem man ein solches Konto eröffnet hat, kann man Geld darauf überweisen. Das macht man ganz einfach per Überweisung. Dabei ist die Rede von einer ganz normalen Überweisung vom eigenen Online Girokonto auf das Tagesgeldkonto, da man eine ganz normale Kontonummer und Bankleitzahl für sein Tagesgeld-Konto bekommt. Ist der Betrag dann auf dem Sparkonto gutgeschrieben, läuft auch schon die Verzinsung.

Nun kann man bspw. jeden Monat immer einen bestimmten Geldbetrag überweisen, um das Guthaben weiter anzusparen und verzinsen zu lassen. Das geht natürlich auch über einen Dauerauftrag. Alternativ dazu bietet sich auch die Möglichkeit, monatlich/vierteljährlich oder jährlich einen bestimmten Betrag vom Girokonto abbuchen zu lassen (Bankeinzug), der dann dem Tagesgeldkonto gutgeschrieben wird.

Sämtliche Buchungen kann man immer genauestens über das Online Banking nachvollziehen. Das ist letzlich nicht anderes als das Internet Banking beim Online Konto.

Das Clevere dabei ist, dass man jederzeit wieder an sein Sparguthaben herankommt. Durch die tägliche Verfügbarkeit kann man wirklich tagtäglich wieder Guthaben von seinem Tagesgeldkonto auf sein Girokonto zurücküberweisen. Das geht auch wiederum ganz einfach mithilfe des Onlinebankings, da man genauso auch eine PIN und mehrere TAN`s erhält.

Warum benötigt man zum Tagesgeldkonto auch ein Girokonto?

Das Girokonto dient hierbei als Referenzkonto. Rücküberweisungen vom Tagesgeldkonto sind nur auf das angegebene Referenzkonto (also Girokonto) möglich. Dieses gibt man beim Tagesgeldkonto-Antrag mit an, kann es aber diese Bankverbindung für gewöhnlich auch wieder kostenlos ändern. Man kann also nicht das Guthaben auf irgendein Konto rücküberweisen, sondern nur auf das eigene Girokonto. Hingegen sind Einzahlungen (Überweisungen) auf das Tagesgeldkonto von jedem Girokonto aus möglich, da (wie weiter oben schon erwähnt) man eine Kontonummer und Bankleitzahl bekommt.

Auf dieser Webseite erfahren Sie, wo Sie Ihr Girokonto kostenlos bekommen können. Unser kostenloser Girokontovergleich hilft Ihnen ganz bestimmt weiter!

Wo bekommt man ein Tagesgeldkonto mit hoher Guthabenverzinsung?

Auf unserer Seite haben wir einen Vergleich für Sie vorbereitet, in dem Sie einzelne Banken mit Tagesgeldkonten nebst den Zinssätzen finden. Die Konten können Sie sofort online beantragen, den Kontoantrag ausdrucken und per Post an die Bank einreichen. Das war`s. Innerhalb weniger Tage können Sie dann per Tagesgeld flexibel Geld sparen.
» Übersicht der Tagesgeldkonto-Angebote

ING Extrakonto