Mobile Banking

Das Mobile Banking ist nichts anderes als das Online Banking für unterwegs. Hierbei ist es nun möglich, nicht nur mit Notebook oder Netbook Zugang zum Internet Banking zu bekommen, sondern auch mit einem Mobiltelefon die üblichen Bankgeschäfte erledigen zu können. Das ist ideal für alle, die viel unterwegs sind und ihr Girokonto dabeihaben wollen. Auch für Reisen, Urlaub, Arbeitsplatz und Freizeit ist das Mobile Banking mit dem Handy gedacht.

Nutzungsvoraussetzungen

Um am Mobile Banking teilnehmen zu können, benötigt man ein entsprechendes Handy, Smartphone oder PDA. Das Gerät sollte wenigstens über eine GPRS-, besser UMTS-Verbindung verfügen und ein größeres Display haben. Das trifft meist auf alle Geräte in der jüngeren Vergangenheit zu. Zusätzlich benötigt man vom Mobilfunkprovider einen Vertrag oder Tarif, der eine Datenübertragung zulässt. Für das Ausland muss zusätzlich das GPRS-Roaming aktiviert sein.

Wie geht`s?

Von der kontoführenden Bank erhält man die gesonderte Bankingadresse. Beim comdirect Girokonto bekommt man sogar eine Banking App für iPad und iPhone. Das Einloggen funktioniert mit Zugangskennung und PIN. Diese Daten sind meist auch identisch wie beim Online Banking.

Die Sicherheit beim Mobile Banking

Das Mobile Banking ist von Grundauf genauso sicher wie auch das Online Banking. Es gelten die gleichen Sicherheitsregeln. Auf das mTAN Verfahren sollte man beim Mobile Banking verzichten, da der Sicherheitsvorteil verpufft, wenn die mTANs auf das gleiche Gerät verschickt werden wo auch das Banking genutzt wird.

DKB Cash